Aus- und Fortbildung in der Hauswirtschaft

Junge Frau schneidet Gemüse
Die Hauswirtschafter-Ausbildung beginnt mit dem Berufsgrundschuljahr (entspricht der 10. Klasse Berufsfachschule). Die weitere Ausbildung erfolgt entweder in einem Betrieb oder der Schule.
Wer keinen Hauptschulabschluss hat oder seine Vollzeitschulpflicht an einer Förderschule erfüllt hat, kann sich zum Fachpraktiker Hauswirtschaft ausbilden lassen.

Bildungsberatung

Die Bildungsberaterin für den Beruf Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin, die ihren Sitz am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Wertingen hat, unterstützt Auszubildende und Ausbildungsbetriebe. Sie organisiert die überbetriebliche Ausbildung für die Landkreise Dillingen an der Donau, Donau-Ries, Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen, Ingolstadt und Pfaffenhofen an der Ilm. Zudem bereitet sie auf berufliche Prüfungen vor und führt diese durch.  

Bildungsberaterin

Siglinde Ballis
AELF Wertingen
Landrat-Anton-Rauch-Platz 2
86637 Wertingen
Telefon: 08272 8006-134
Fax: 08272/8006-157
E-Mail: poststelle@aelf-wt.bayern.de

Kompetenzzentrum Hauswirtschaft

Kompetenzzentrum Hauswirtschaft